KREISMUSIKVERBAND AHRWEILER 

Keine Termine

Karneval 2019

 

Wir wünschen allen Musiker/innen närrische Karnevalstage und für die anstehenden Umzüge jede Menge toller musikalischer Erlebnisse !!

In den letzten Wochen und Monaten haben sich unsere Mitgliedsvereine mit der Umsetzung des "neuen" Bundeskinderschutzgesetzes beschäftigt. In diesem Zusammenhang haben wir seitens des Kreismusikverbandes immer auch darauf hingewiesen, dass Zuschüsse (in vielerlei Form) höchstwahrscheinlich nicht mehr uneingeschränkt gewährt werden können, da die öffentliche Förderung künftig an die offizielle Beitrittserklärung geknüpft werden soll, um so den Auftrag des Kinderschutzes zu gewährleisten.
 
Nun ist es soweit: nach dem Landesjugendring setzt zukünftig auch die Kreisverwaltung Ahrweiler dies 1:1 um mit den neuen Antragsformularen zur Jugendförderung, wo ein entsprechender Zusatz darauf hinweist.
 
Ergänzend schreibt die Kreisverwaltung dazu noch folgendes:

„Wir möchten außerdem noch darauf aufmerksam machen, dass ab 01.01.2015 im Rahmen der Förderungsrichtlinien des Jugendamts der Kreisverwaltung Ahrweiler nur noch Maßnahmen gefördert werden, deren Träger den Beitritt zur Rahmenvereinbarung gemäß §72a SGB VIII erklärt haben (s. Zusatz im Antrag). Die Träger von Maßnahmen der Kinder und Jugendhilfe sind damit verpflichtet, die Regelungen des SGB VIII, insbesondere des § 8a SGB VIII, umzusetzen und mit dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe Vereinbarungen zu schließen, die den Einsatz von erweiterten Führungszeugnissen regeln. Damit soll ausgeschlossen werden, dass Personen, die im Sinne des § 72a SGB VIII strafrechtlich vorbelastet sind, Zugang zu Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendhilfe erhalten. Die Verpflichtung ergibt sich aus dem Beschluss des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Ahrweiler vom 01.04.2014, der Rahmenvereinbarung des Landes Rheinland-Pfalz beizutreten.“

In Kurzform in aller Deutlichkeit: ohne Beitritt zu Rahmenvereinbarung kein Zuschuss, kein Geld mehr ! Zumal damit zu rechnen ist, dass jetzt die nachgeschalteten Institutionen (Verbandsgemeinden, Städte, Gemeinden) dies genauso handhaben werden !
 
Um jeden Missbrauch von Förderleistungen auszuschließen, werden alle Vereine und Organisationen, die der Rahmenvereinbarung beigetreten sind, in einer zentralen Datenbank auf Landesebene erfasst : https://lsjv.service24.rlp.de/beitritt/
 
Die Musikvereine sind beispielsweise hier zu finden: https://lsjv.service24.rlp.de/beitritt/WebForm2.aspx?schl=779&was=2
 
Bei der Prüfung der Förderanträge greifen die Jugendämter bzw. andere bewilligende Stellen auf diese Datenbank zurück; deshalb nach der Abgabe des Antrags dort bitte zur Sicherheit kontrollieren, ob der Beitritt auch tatsächlich in der Datenbank des Landesjugendamtes erfasst ist (kann schon mal ein paar Tage dauern).
 
 An alle unsere Mitgliedsvereine appellieren wir deshalb dringend, die Vereinbarung (sofern nicht bereits geschehen)  nun zeitnah zu unterschreiben und sie im Original (!!) an die Geschäftsstelle des LMV bzw. der LMJ zu schicken. 

Back to top